Frohe Ostern wünscht die SPÖ Wien mit tausenden roten Freilandeiern

SPÖ-Umweltsprecherin Petra Bayr betont Wichtigkeit artgerechter Tierhaltung

Wien (OTS/SPW) - Aktivistinnen und Aktivisten der SPÖ Wien verteilen auch diese Ostern wieder Freiland-Eier an die Wienerinnen und Wiener. Die SPÖ-Umweltsprecherin und Favoritner Nationalrätin Petra Bayr nimmt die österliche Aktion zum Anlass, an die Wichtigkeit des richtigen Eierkaufs zu erinnern. Schließlich werden in dieser Zeit österreichweit rund 50 Millionen Eier verkauft. "Wenn auf der Verpackung kein Hinweis auf die Art der Hühnerhaltung angegeben ist, dann sind sie mit Sicherheit aus Käfighaltung bzw. Legebatterien. Auch die so genannte Bodenhaltung ist nicht artgerecht. Empfehlenswert sind nur Eier aus Freilandhaltung, am besten Bio-Freilandeier, diese haben die Kennzahlen 1 bzw. 0 am Stempel jedes Eis", informiert sie.****

"Das Verbot von Legebatterien in Österreich seit Jänner 2009 war ein wichtiger Schritt in Richtung artgerechte Tierhaltung", ist Bayr überzeugt, "durch Importe gibt es aber immer noch die Eier aus Legebatterien zu kaufen, sie sind jedoch leicht erkennbar durch die Kennzeichnung '3' und werden dem Wunsch der österreichischen KonsumentInnen entsprechend immer seltener angeboten! Erfreulicherweise ist ab 2012 EU-weit Schluss mit der tierquälerischen Käfighaltung und dann sollten alle in der EU produzierten Eier von glücklichen, weil artgerecht gehaltenen Hühnern kommen!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001