Musikalischer Botschafter Pannoniens: Toni Stricker wird 80

Wien (OTS) - Seine Geige verwandle sich zur verlängerten Seele, charakterisierte 2008 der ehemalige Direktor des Naturhistorischen Museums, Bernd Lötsch, den berühmten Musiker und Komponisten Toni Stricker anlässlich der damaligen Überreichung der Ehrenmedaille der Bundeshauptstadt Wien in Gold.

Am 4. April in Wien zu Welt gekommen, erhält Stricker bereits als Sechsjähriger ersten Geigenunterricht. Mehr als sieben Jahrzehnte Beschäftigung mit diesem Instrument zeitigen Wirkung: 1953 spielt er in der Jazzband Vera Auer mit Joe Zawinul, als Swing-Geiger tritt er Fatty Georges "Saloon" und im Wiener Volksgarten auf, als Auftragsmusiker arbeitet er eng mit Peter Alexander, Paul Hörbiger und Helmut Qualtinger zusammen.

Aus der Zusammenarbeit mit Andre Heller entwickelt sich dann Strickers zweiter Karriereweg. Er beendet seine erfolgreiche Tätigkeit als Auftragsmusiker und entwickelt die "Pannonische Musik" - am ehesten als Mix von Jazz und Volksmusik zu beschreiben -, deren erste Schallplatten wiederum Heller produziert. Damit einher geht auch sein Umzug nach Bad Sauerbrunn ins Burgenland, wo sein musikalischer Vater herstammt. Unzählige Schallplatten, Musikkompositionen für TV-Serien und internationale Tourneen nach Italien, die USA oder Großbritannien folgen. Vergangenes Jahr veröffentlichte Stricker die "Pannonische Messe". Am 10. Juni findet im Konzerthaus ein Galakonzert mit Toni Stricker statt.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81082
Mobil: 0676 8118 81082
E-Mail: hc.heintschel@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007