RTR-GmbH informiert: Statusbericht "Studie zur Digitalen Dividende"

Wien (OTS) - Im Dezember 2009 hat die RTR-GmbH eine Studie in Auftrag gegeben, die Nutzungsmöglichkeiten für die "Digitale Dividende" in Österreich aus volkswirtschaftlicher Sicht bewerten und Handlungsempfehlungen für die politischen Entscheidungsträger entwickeln soll. Mit der Erstellung der Studie wurde die Arbeitsgemeinschaft "AB Consulting (Arne Börnsen)/Infront Consulting & Management GmbH" ("ARGE ABI)" mit Sitz in Hamburg) beauftragt.

Studie noch nicht fertig ausgearbeitet

Morgen werden die Studienautoren der RTR-GmbH einen Rohentwurf der Studie übermitteln. "Wir gehen davon aus, dass uns die Endfassung der Studie in ca. zwei bis drei Wochen vorliegen wird. Die Endfassung der Studie werden wir dann umgehend dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie sowie dem Bundeskanzleramt übergeben", informiert Dr. Georg Serentschy, Geschäftsführer der RTR-GmbH für den Fachbereich Telekommunikation, zum Stand der Studie.

Nach Erhalt und eingehender Analyse der Studie werden das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie und das Bundeskanzleramt über eine mögliche Veröffentlichung der Studieninhalte entscheiden sowie den weiteren Fahrplan für die Entscheidung über die Digitale Dividende bekannt geben.

Rückfragen & Kontakt:

Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH,
MMag. Daniela Andreasch
Tel.: (++43-1) 58 058/106, Fax: (++43-1) 58 058/9106,
daniela.andreasch@rtr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TCO0024