SJÖ: Sebastian Schublach wird IUSY-Vizepräsident

Internationale Ausrichtung der SJÖ gestärkt, neue IUSY-Vorsitzende kommt aus Uruguay

Wien (OTS/SK) - Auf dem 28. Weltkongress der International Union
of Socialist Youth (IUSY), der vergangenes Wochenende im schwedischen Bommersvik über die Bühne ging, wurde der internationale Sekretär der SJÖ, Sebastian Schublach, zum neuen Vizepräsidenten gewählt. Der 24-jährige Student der Volkswirtschaft und Internationalen Entwicklung erhielt ein einstimmiges Votum. Neue IUSY-Vorsitzende ist Viviana Pineiro aus Uruguay, die damit der Neuseeländerin Jacinda Arden nachfolgt. ****

"In Krisenzeiten treten die Folgen globaler Ungleichverteilung von Reichtum und Macht noch stärker zum Vorschein - die Armen werden immer ärmer und die Reichen immer reicher. Internationale Solidarität ist heute wichtiger denn je. Nur eine starke Internationale kann vereint gegen globale Ungerechtigkeit vorgehen", so Schublach. Auch angesichts der schwierigen Situation, in der sich die europäische Sozialdemokratie derzeit befinde, sei es nötig, dass sozialistische Jugendorganisationen ihre internationale Ausrichtung verstärken, um gemeinsam einen Weg aus der Krise zu finden. Bedeutend ist für den neuen IUSY-Vizepräsidenten außerdem der aktive Kampf gegen Rechtsextremismus und Nationalismus. Zusätzlich kündigt er an, verstärkt politische Akzente setzen zu wollen - wie etwa eine Initiative zu einer grundlegenden Reform der Finanzmärkte. (Schluss)sm

Rückfragehinweis:

Rückfragen & Kontakt:

Boris Ginner
boris.ginner@sjoe.at
Mobil: 0664 / 560 49 87
Tel.: 01 / 5234 123 13
SJÖ Verbandsbüro

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002