ASFINAG: Weiterführung der Generalerneuerung der A 22 Anschlussstelle Strebersdorf

Ab Mittwoch, 7. April 2010 erfolgt die Sperre der Abfahrt von der A 22 Donauufer Autobahn von Korneuburg kommend Richtung Strebersdorf

Wien (OTS) - Die 2009 begonnene Generalsanierung der
Anschlussstelle Strebersdorf wird heuer im Herbst abgeschlossen. Rund 5,3 Mio. Euro investiert die ASFINAG in die Generalerneuerung dieser wichtigen Anschlussstelle im Zuge der A 22 Donauufer Autobahn. Dipl.-Ing. Gernot Brandtner, Geschäftsführer der ASFINAG Bau Management GmbH: "Im Zuge dieser Arbeiten sanieren wir alle Rampenverbindungen, alle Brücken und die gesamte Beleuchtung im Knotenbereich".
Sperre der Abfahrt Strebersdorf von Korneuburg kommend
Für rund 10 Wochen erfolgt ab 7. April 2010 die Totalsperre der A 22 Abfahrt Strebersdorf von Korneuburg kommend. Brandtner: "Die geringe Breite der Rampenbereiche lässt Arbeiten unter Verkehr nicht zu. Wir sind jedoch sicher, eine gute Lösung für alle Verkehrsteilnehmer erarbeitet zu haben". Wie bereits im Vorjahr werden die Verkehrsteilnehmer mittels Avisotafeln und Flugblattverteilungen im Bereich der Anschlussstelle Strebersdorf zeitgerecht von der Rampensperre informiert.

A 22 Generalerneuerung Anschlussstelle Strebersdorf

  • Zeitraum: August 2009 - Oktober 2010
  • Generalerneuerung aller Rampenbrücken
  • Generalerneuerung der Brücke über den Marchfeldkanal
  • Sanierung aller Rampen-Fahrbahndecken
  • Erneuerung der Beleuchtung im gesamten Knotenbereich

Rückfragen & Kontakt:

Alexandra Vucsina-Valla
ASFINAG Autobahn Service Gesellschaft
Pressesprecherin für Wien, NÖ, Bgld
TEL: +43(0)50 108 17825
MOB: +43 664 60108 17825
E-Mail: alexandra.vucsina-valla@asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001