Kasser: Übernahme der Regionalbahnen ist große Chance für die Regionen

Neue Mobilitätskonzepte für Öffentlichen Verkehr werden auf Bedürfnisse der Menschen abgestimmt

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Die Übernahme der Regionalbahnen durch das Land Niederösterreich bieten große Chancen für die Regionen", erklärte VP-LAbg. Anton Kasser anlässlich der Debatte über einen VP-Antrag über Maßnahmen zur Verbesserung des öffentlichen Verkehrs in Niederösterreich sowie ergänzende Schritte zur Übernahme der Regional- und Nebenbahnstrecken durch das Land Niederösterreich in der vergangenen Landtagssitzung. "Zusammen mit den jeweiligen Regionalverbänden werden wir in den kommenden Monaten für die jeweilige Region perfekt abgestimmte Mobilitätskonzepte entwickeln. Unser Ziel ist, einen Öffentlichen Verkehr einzurichten, der auf die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger abgestimmt ist", so Kasser.

"Ein gutes Beispiel für optimales Mobilitätskonzept ist im Ybbstal entwickelt worden. Zusammen mit den Gemeinden und regionalen Vertretern wurde der Öffentliche Verkehr punktgenau auf die Bedürfnisse der Bewohner des südlichen Mostviertels zwischen Ybbs und Erlauftal abgestimmt. Mit der Entwicklung und der raschen Umsetzung herrscht auch große Erleichterung bei den Pendlerinnen und Pendlern. Denn die neuen Fahrplänen und Verbindungen sind auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Ich bin mir sicher, dass ähnliche Konzepte auch in den anderen Vierteln in Niederösterreich umgesetzt werden", erklärt der Ybbstaler Landtagsabgeordnete.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Öffentlichkeitsarbeit
Mag.(FH) Martin Brandl
Tel.: 02742/9020 DW 141
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001