Aufsehenerregende T-Shirt-Aktion von Jungbauern und Studenten im Parlament

"Ich bin ein Arbeitsplatz" - Verstärkter Konsum heimischer Produkte als Ziel

Wien (OTS) - Über 30 Jungbauern und Studenten der Universität für Bodenkultur haben gestern während der Parlamentsdebatte zum Grünen Bericht mit ihren eigens gestalteten T-Shirts nachdrücklich auf die Kampagne "Heimisch Kaufen" hingewiesen.

"Wir konnten darauf aufmerksam machen, dass es beim Kauf heimischer Produkte auch um unsere Arbeitsplätze geht", erklärt die Bundesobfrau der Jungbauern, EU-Abgeordnete Elisabeth Köstinger. "Es darf nicht sein, dass motivierte, gut ausgebildete, junge Menschen monatelang vergeblich Arbeit suchen. Vor allem in den ländlichen Regionen gibt es häufig kaum Aussicht auf eine gute Stelle. Aktuell sichert die heimische Landwirtschaft 550.000 Arbeitsplätze. Die Aktion 'Heimisch kaufen' weist darauf hin, dass der Agrarbereich auch in Zukunft ein Jobmotor für die Jugend sein muss", so Köstinger. Die Verantwortung der Arbeitsplatzsicherung liege damit auch in der Hand der Konsumenten. "Jedes Produkt, das in Österreich aus heimischen Rohstoffen erzeugt, verarbeitet und verkauft wird, garantiert wiederum heimische Wertschöpfung", so die Bundesobfrau.

Kampagne tourt durch Österreich

Im Rahmen der Kampagne "Heimisch kaufen" wird der Österreichische Bauernbund ab Mai gemeinsam mit der Österreichischen Jungbauernschaft durch 60 Regionen touren. "Wir werden viele innovative Gewerbe- und Handwerksbetriebe, Unternehmen aus den Bereichen der Landwirtschaft und der Verarbeitung sowie der Dienstleistungsbranche besuchen. Die Berichte und Erfahrungen dazu werden auf der Web-Page www.heimischkaufen.at nachzulesen sein. Heimisch kaufen bringt uns allen mehr: mehr Jobs für die heimischen Betriebe und mehr Qualität und Frische für die Konsumenten", so Köstinger.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bauernbund Jugend Österreich
DI Alex Karner
Mobil: 0664 82 00 404
E-Mail: a.karner@bauernbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0001