Wien: Einsatzübung "Schiffsevakuierung" erfolgreich absolviert

Wien (OTS) - Heute, 26. März, fand eine Einsatzübung der Stadt Wien im Hafenbecken des Freudenauer Hafens statt. Angenommen wurde, dass ein Passagierschiff manövrierunfähig an einen Brückenpfeiler treibt und die an Bord befindlichen Personen (ca. 150) evakuiert werden müssen. Hauptziel war die Koordinierung und Abstimmung der verschiedenen Einsatzorganisationen.

An der Übung nahmen unter anderem die Wiener Berufsfeuerwehr (MA 68), das Sanitätsteam Wien (Wiener Rettung, Rotes Kreuz, Arbeiter Samariterbund, Malteser und Johanniter), das Militärkommando Wien, die Bundespolizeidirektion Wien, die Wasserrettung, der Wiener Hafen, das Veterinäramt (MA 60) und der ÖAMTC teil. Koordiniert wurde die Aktion unter der Leitung der Magistratsdirektion Krisenmanagement und Sofortmaßnahmen.

Insgesamt nahmen über 300 Personen an dem Szenario teil, 70 Mann stellte alleine die Feuerwehr. Auch kamen 50 Einsatzfahrzeuge, zehn Boote, zwei Schiffe und drei Hubschrauber zum Einsatz. Die Koordinierung und Abstimmung der verschiedenen Einsatzorganisationen wurde nach internationalen Standards erfolgreich absolviert. Die Ergebnisse der Einsatzübung werden zu einer noch besseren Kommunikation zwischen den Einsatzkräften beitragen. Die Probe für den Ernstfall endete gegen 12.15 Uhr. (Schluss) cwk

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Werner C. Kaizar
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81087
E-Mail: christoph.kaizar@wien.gv.at

Wolfgang Kastel
Geschäftsführer
Die Helfer Wiens
Telefon: 01 533 71 06
www.diehelferwiens.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0017