"Land und Leute" in ORF 2: Landwirtschaftliche Betriebs- und Lebenshilfe, Naturprojekt für Schüler und Kulinarisches

Das ORF-Landwirtschaftsmagazins am Karsamstag, 3. April

St. Pölten (OTS) - Das sind die Themen des TV-Landwirtschaftsmagazins "Land und Leute" am Karsamstag, 3. April, um 15.30 Uhr in ORF 2:

*Vom "Rammler Franz" zur Kaninchenzucht.
Mit einem Kaninchen, dem "Rammler Franz", hat alles angefangen:
Ursprünglich nur als Hobby und Freizeitbeschäftigung gedacht, ist die Haltung von Kaninchen ganz unterschiedlicher Rassen inzwischen aber zum Lebensunterhalt für eine steirische Familie geworden.

*"Faszination Wald" als Schulprojekt.
Die Hauptschule Kirchberg am Wagram in Niederösterreich hat den "Internationalen Tag des Waldes" zum Anlass für ein fächerübergreifendes Schulprojekt unter dem Motto "Faszination Wald" genommen. Im Mittelpunkt stehen die Bedeutung des Waldes als Lebensraum für Pflanzen und Tiere, als Energiespeicher und als Erholungsgebiet für die Menschen.

*Weine aus dem Donauraum.
Die drei DAC-Gebiete Kamptal, Kremstal und Traisental stellen Ihre Weine erstmals gemeinsam vor - in erster Linie die herkunftstypischen Sorten Grüner Veltliner und Riesling. Trotz gemeinsamer Grundstilistik im DAC-Bereich zeigt sich eine bemerkenswerte Vielfalt in den Geschmacksnuancen.

*Genussregion "Murtaler Steirerkäs".
Eine der 15 Genussregionen der Steiermark nennt sich "Murtaler Steirerkäs". Dieser ursprünglich von den Bauern für den Eigenbedarf produzierte Kochkäse wird heute in der Obersteirischen Molkerei Knittelfeld sowie in zahlreichen bäuerlichen Käsereien hergestellt -ein kräftiger Jausenkäse und eine urige regionale Spezialität.

*Soziale Betriebshilfe für Landwirte.
Nutztiere kümmern sich weder um Feiertage noch um krankheitsbedingte Ausfälle der Landwirte. Deshalb stellt der Maschinenring gemeinsam mit der Sozialversicherungsanstalt der Bauern Betriebshelfer zur Verfügung, die vorübergehend die Arbeit auf dem Hof übernehmen - etwa bei Krankheit, Spitals- oder Kuraufenthalt. Alleine im südlichen Waldviertel sind rund 20 dieser Betriebshelfer im Einsatz.

*Österreich hilft Haitis Landwirtschaft.
Die Folgen der Erdbebenkatastrophe werden in Haiti noch lange spürbar sein - darum ist Unterstützung mit nachhaltiger Wirkung auch so wichtig. Auch die österreichische Landwirtschaft beteiligt sich am Wiederaufbau - mit Spenden und praktischer Hilfe.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Niederösterreich
Mag. Michael Koch
Tel.: 02742/2210 23754
michael.koch@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0001