"Arbeit&Wirtschaft" über "Dein, mein, unser Budget"

Interview mit WIFO-Chef Karl Aiginger

Wien (OTS/ÖGB) - "Höhere Steuern auf Vermögenszuwachs und Energie, und mit den Erträgen den Faktor Arbeit entlasten. So hätten wir dann ein besseres und gerechteres Steuersystem, das auch noch Beschäftigung schafft", erklärt Wifo-Chef Karl Aiginger im Interview mit der "Arbeit&Wirtschaft" 03/10 mit dem Themenschwerpunkt "Dein, mein, unser Budget". +++

Um Budget und Fair Teilen geht es in dieser Nummer der "Arbeit&Wirtschaft". Dabei kommt das Thema Umverteilung nicht zu kurz, immerhin sehen viele ÖkonomInnen die stark gestiegene Einkommens- und Vermögensungleichheit als eine zentrale Ursache der aktuellen Krise, wie die WirtschafstwissenschafterInnen Simon Sturn, Till van Treeck und Klara Zwickl erläutern. Der Philosoph und Soziologe Hans Harms hat sich Gedanken über BürgerInnenbeteiligung und partizipative Budgets gemacht. Gabriele Müller hat sich das ganz private Budget von Menschen in Krisenzeiten angesehen.
Eine Premiere gibt es in der aktuellen "A&W" - der AK-Mitarbeiter Kadim Ülker hat einen Artikel über den Arbeitskampf der TEKEL-Beschäftigten in der Türkei verfasst. Wir bringen neben der deutschen Version eine türkische Kurzfassung - die türkische Langfassung findet man in der Internet-Ausgabe der Zeitschrift. Das ist schon ein kleiner Vorgeschmack auf die "Arbeit&Wirtschaft" 04/10 - da geht es nämlich um Diversity.

"Arbeit&Wirtschaft" wird von AK und ÖGB herausgegeben und richtet sich an BetriebsrätInnen, PersonalvertreterInnen, Forschung und Lehre im Bereich "Arbeit, Recht, Soziales" sowie Opinion Leader aus den Bereichen Arbeit und Wirtschaft. Sie erscheint elf Mal im Jahr und ist im Internet unter www.arbeit-wirtschaft.at zu lesen. Zu ihren AutorInnen zählen ExpertInnen aus den Arbeiterkammern, von ÖGB und Gewerkschaften und dem universitären Bereich.

Fordern Sie jetzt ein Abonnement für Ihre Redaktion an:
Karin Stieber
Telefon (01) 662 32 96-6344
E-Mail: kain.stieber@oegbverlag.at

ÖGB, 26. März 2010

Rückfragen & Kontakt:

Katharina Klee
Chefredakteurin
Telefon: 0664/381 93 67
E-Mail: katharina.klee@oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0002