Grünes Hearing mit WählerInnenfragen an Heinz Fischer am 11. April

Wallner kritisiert ÖVP: Weiß wählen ist in dieser Situation fahrlässig

Wien (OTS) - Die Grünen bieten WählerInnen die Möglichkeit, Heinz Fischer mit kritischen Fragen zu konfrontieren, um sich selbst ein Bild über die Klarheit der Positionen des amtierenden Bundespräsidenten zu machen. Am 11. April findet dazu in Wien ein von den Grünen organisiertes Hearing des amtierenden Bundespräsidenten statt. Die kritischen Fragen der WählerInnen werden im Vorfeld im Internet gesammelt und beim Hearing von Eva Glawischnig, Maria Vassilakou und Rudi Anschober an Heinz Fischer gestellt.

"Seit heute ist klar: Drei Personen kandidieren bei der Bundespräsidentenwahl: der amtierende Bundespräsident Heinz Fischer, Barbara Rosenkranz und Rudolf Gehring. Rosenkranz hat sich durch ihre rechtsextremen Äußerungen disqualifiziert. Wer nur unter massivem öffentlichen Druck und dann mit Mühe die historische Wahrheit über die Lippen bringt, dass es Gaskammern gegeben hat, ist völlig ungeeignet für das höchste Amt der Republik. Gehring vertritt Positionen, die gesellschaftspolitisch unmittelbar ins Mittelalter führen", kritisiert Wallner.

Scharfe Kritik übt Wallner an der ÖVP, die indirekt dazu aufgerufen hat, bei der Bundespräsidentenwahl weiß zu wählen. "Weiß wählen ist kein Ausweg, sondern nützt allein Rosenkranz. Wer angesichts der politischen Positionierung von Rosenkranz der Äquidistanz zwischen Heinz Fischer und Barbara Rosenkranz das Wort redet, handelt verantwortungslos und riskiert massiven Schaden für das Ansehen Österreichs im Ausland. Die ÖVP muss sich den Vorwurf gefallen lassen, durch ihre Vorgangsweise Rosenkranz zu einem besseren Ergebnis zu verhelfen", erklärt Wallner.

Mit dem Grünen Hearing am 11. April wollen wir jenen Menschen, die vor einer Stimmabgabe Heinz Fischer gerne kritische Fragen stellen würden, die Möglichkeit dazu geben. Darunter befinden sich sicher GrünwählerInnen oder auch kritische ÖVP-WählerInnen, die mit weiß wählen nichts anfangen können, aber noch zögern.

Service: Fragen an Heinz Fischer können ab sofort im Internet gestellt werden: www.gruene.at/fischer_nachgefragt/. Auch die Anmeldung zum öffentlichen Hearing ist auf dieser Seite ab sofort möglich.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002