Tagesmutter: Ein sicherer Job ohne Pendeln

Neue Ausbildung bringt bessere Berufschancen. Das NÖ Hilfswerk sucht in allen NÖ Bezirken dringend Tagesmütter

St. Pölten (OTS) - Niederösterreich ist bundesweit führend in der Kinderbetreuung durch Tagesmütter: In keinem anderen Bundesland werden so viele Kinder von Tagesmüttern betreut. Etwa 1.000 Tagesmütter des NÖ Hilfswerks betreuen in Niederösterreich über 4.000 Kinder: Eine neue Ausbildung macht den Tagesmutter-Beruf noch attraktiver und bietet mehr Möglichkeiten: Die intensivere theoretische und praktische Ausbildung vermittelt Kompetenzen, die mit Zusatzkursen erweitert werden können und damit die Türen zu anderen pädagogischen Berufen öffnet.

Das NÖ Hilfswerk, der größte Anbieter in Niederösterreich, startete vor einem Jahr mit der "Tagesmutter-Ausbildung neu". Fünf Lehrgänge mit 50 Teilnehmerinnen sind bereits abgeschlossen. Aufgrund der großen Nachfrage sucht das Hilfswerk in ganz Niederösterreich dringend Tagesmütter. Die kostenlosen Kurse starten laufend: die nächsten im April in Krems und Baden.

Umfassende Ausbildung bietet mehr Chancen

"Selbstständiges Arbeiten und Verdienstmöglichkeiten im eigenen Zuhause, eine spannende pädagogische Aufgabe und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sprechen für den Beruf der Tagesmutter", betont NÖ Hilfswerk-Präsident Dr. Ernst Strasser. "Die neue modulare Ausbildung wird von unseren Tagesmüttern sehr gut angenommen und bietet noch bessere Berufschancen, da ein Teil als Grundlage für weitere Ausbildungen in pädagogischen Berufen genutzt werden kann". Und: Der Job ist absolut krisensicher.

Die neue Ausbildung umfasst 160 Unterrichtseinheiten, davon 64 Praxisstunden in den Themenbereichen Entwicklungspsychologie, Gesundheitsförderung, Erste Hilfe, pädagogische Schwerpunkte, Didaktik und vieles mehr. Das NÖ Hilfswerk bietet den Tagesmüttern vielfältige Fortbildungsveranstaltungen, laufende fachliche Begleitung, eine Tagesmutter-Gruppe zum persönlichen Austausch, die Vermittlung von Tageskindern sowie Versicherungen für Kinder und Tagesmütter.

Eine der "neuen Tagesmütter" ist Melanie Wippel aus Statzendorf bei St. Pölten. Sie betreut den vierjährigen Alexander, die eineinhalbjährige Viktoria und ihre eigene Tochter Chiara: "Die Ausbildung ist sehr Praxis orientiert. Besonders die Arbeit bei einer erfahrenen Tagesmutter hat mir viel gebracht". Sehr wichtig findet Melanie Wippel den Erste-Hilfe-Kurs für Kinder: "Dieser Kurs wäre für alle Eltern sinnvoll, den bei den Kleinen muss man besonders aufpassen, dass man im Notfall alles richtig macht". Frau Wippel hat den für sie "perfekten" Beruf gefunden: "Es ist einfach praktisch zu Hause zu arbeiten und sich gleichzeitig um das eigene Kind zu kümmern."

Die Vorteile einer Tagesmutter

Die Tagesmutter kennt ihre Schützlinge, kann auf individuelle Bedürfnisse eingehen, fördert als konstante Bezugsperson die Entwicklung und Kreativität der Kinder, hilft bei den Hausaufgaben, sorgt für eine sinnvolle Freizeitgestaltung und für berufstätige Eltern ganz wichtig: die Betreuungszeiten werden frei vereinbart, was in Notsituationen und in den Ferien eine große Entlastung bedeutet.

Die nächsten Kurse finden in Krems (ab 09. April 2010) und Baden (ab 16. April 2010) statt. Insgesamt werden 2010 wieder 10 Lehrgänge angeboten. Nähere Infos zu den Kursen, zum Beruf der Tagesmutter und falls Sie eine Tagesmutter brauchen unter www.hilfswerk.at, der INFOline 02742/90 600 oder beim Hilfswerk in ihrer Nähe.

Rückfragen & Kontakt:

NÖ Hilfswerk, Mag. Markus Hiesberger
Tel. 02742/249-1121 oder 0676/878770711
markus.hiesberger@noe.hilfswerk.at
www.hilfswerk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0001