Riedl: Hypo NÖ kann auf "Einstandsgeschenk" von Leichtfried gerne verzichten

SP gefährdet mit ihren Anschuldigen eine gesunde und erfolgreiche Bank

St. pölten (OTS/NÖI) - "Die NÖ Hypo Invest kann auf dieses 'Einstandsgeschenk' von Neo-Klubobmann Leichtfried gerne verzichten. Denn mit den heutigen Aussagen hat er den landesfeindlichen Kurs von SP-Leitner direkt übernommen. Scheinbar weiß Leichtfried nicht, dass er mit seinen Aussagen eine gesunde und erfolgreiche Bank in den Schmutz zieht und in Misskredit bringt", reagiert VP-Finanzsprecher LAbg. Alfred Riedl auf heutige Aussagen von SP-Leichtfried.

"Jetzt sind die Experten am Wort um die Frage der Verantwortung zu klären. Mit der derzeitigen politischen Debatte wird für politisches Kleingeld ein großer Schaden für die Bank in Kauf genommen. Leichtfried gefährdet mit seinen Äußerungen den erfolgreichen Wirtschaftsstandort Niederösterreich", so Riedl.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Öffentlichkeitsarbeit
Mag.(FH) Martin Brandl
Tel.: 02742/9020 DW 141
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001