FPK-KO Kurt Scheuch: Jämmerliches Possentheater zwischen Feldner und Smolle

Klagenfurt (OTS) - "Es ist schon erstaunlich, wie sich einerseits der Rat der Kärntner Slowenen, mit seinem Vorsitzenden Karel Smolle, andererseits der oberkonsenssuchende Obmann des Kärntner Heimatdienstes, Josef Fellner, medial bekriegen, stellt der Klubobmann der Freiheitlichen in Kärnten, Ing. Kurt Scheuch, fest.

Es zeige sich wieder einmal mehr, dass die Herrschaften, fernab von jeder Rationalität, in fast kriegerischer Art und Weise miteinander umgehen. Man musse festhalten, dass Smolle und sein Rat der Kärntner Slowenen keinesfalls für inhaltliche Volksgruppen- und Nachbarschaftspolitik stehen. Andererseits wäre auch die Doppelmoral des Kärntner Heimatdienst Obmanns Feldner in der Kärntner Konsensgruppe zu hinterfragen. Nachdem diese beiden überflüssigen Organisationen sich in einem Krieg der Knöpfe gegenseitig beschäftigen, fordern die Freiheitlichen in Kärnten einmal mehr, zur Ortstafellösung wie sie unter Bruno Kreisky 1976 allseits akzeptiert worden sei, zurückzukehren, so Kurt Scheuch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus
Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0004