Kräuter wirft ÖVP "Anschlag auf das Demokratiebewusstsein in Österreich" vor

Wien (OTS/SK) - "Mit der 'Weiß-Wählen-Empfehlung' von ÖVP-Klubobmann Karl-Heinz Kopf und der Verweigerung der üblichen amtlichen Wahlinformation durch ÖVP-Innenministerin Maria Fekter leistet die ÖVP einen Beitrag zu sinkender Wahlbeteiligung und abnehmendem Respekt vor dem Amt des Bundespräsidenten", sagte SPÖ-Bundesgeschäftsführer Günther Kräuter am Donnerstag.****

Seitens führender Politiker "einer angeblich staatstragenden Partei" sei "aus parteipolitischen Motiven ein bewusster und gezielter Anschlag auf das Demokratiebewusstsein in Österreich zu verantworten", monierte Kräuter. "Ich fordere von ÖVP-Parteiobmann Josef Pröll eine Stellungnahme, ob er als Vizekanzler der Republik Österreich diese Vorgangsweise, die zusätzliche Politikverdrossenheit fördert, mit trägt", betonte der SPÖ-Bundesgeschäftsführer. (Schluss) up

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0013