NÖ Landes-Rechnungshof bekommt neue Direktorin

Edith Goldeband folgt Walter Schoiber nach

St. Pölten (OTS/NLK) - Edith Goldeband wird die neue Direktorin
des NÖ Landes-Rechnungshofes. Die 49-jährige Juristin ist in der heutigen Sitzung des NÖ Landtages einstimmig gewählt worden. Sie folgt damit Walter Schoiber nach, dessen Funktionsperiode Ende Juni 2010 abläuft. Goldeband übernimmt ab 1. Juli dieses Jahres die Funktion der Landes-Rechnungshofdirektorin, ihre Funktionsperiode dauert sechs Jahre.

Die Juristin kommt aus dem Bundesrechnungshof, wo sie die Leiterin der Sektion 5 ist. Dieser Sektion obliegen unter anderem die Gebarungskontrolle der Bundes-, Landes- und Gemeindeverwaltung, die Bereiche Kommunikation, Personal, Wissensmanagement und parlamentarischer Verbindungsdienst.

Goldeband ist am 1. September 1960 in Graz geboren und studierte nach der Reifeprüfung und einen Abiturientenlehrgang der Bundeshandelsakademie Rechtswissenschaften an der Universität Graz. Nach der Promotion im Juni 1984 absolvierte sie einen Hochschullehrgang für Öffentlichkeitsarbeit. In den Rechnungshof trat sie Anfang März 1986 ein.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004