Eva Rossmann - "Wein und Tod" in Budapest

Budapest (OTS) - "Zwischen einer ersten Idee und dem fertigen Werk liegt ein weiter, oft beschwerlicher Weg." Krimiautorin Eva Rossmann schilderte im Rahmen einer vom österreichischen Kulturforum Budapest organisierten Lesung in Budapest, wie beziehungsweise wo sie ihre Geschichten findet. Mit einer Lesung aus ihrem Roman "Wein und Tod" trat sie erstmals in Budapest, im Café Dupla auf. Zeitgleich rezitierte die ungarische Schauspielerin, Bori Péterfy, die gleichen Stellen auf Ungarisch im Café Szimpla. Moderiert wurde die ungarische Lesung vom Übersetzer, Lajos Adamik. Beide Cafés liegen unmittelbar nebeneinander und sind mit einem Kellergewölbe miteinander verbunden, wo sich das Publikum der ungarischen und parallelen deutschsprachigen Lesung im Anschluss zur Weinviertler Weinverkostung traf. Die ins ungarische übersetze Textstelle erscheint zudem in der Mai-Ausgabe der ungarischen Literaturzeitschrift HID in Serbien.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichisches Kulturforum Budapest
Tel. ++36 1 413 35 90
Fax ++36 1 351 17 72
e-mail: kf-budapest@bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0002