Lohfeyer für Steigerung des Radtourismus

Mitnahme des eigenen Fahrrades wesentlicher Beitrag zur Steigerung des Rad-Bahn-Tourismus

Wien (OTS/SK) - In der gestrigen Nationalratssitzung sprach sich
die Pongauer SPÖ-Nationalratsabgeordnete Rosa Lohfeyer für die Intensivierung des Radtourismus aus. "Vor allem in einem Land, wo der Schwerpunkt der Freizeit- und Tourismuswirtschaft nach wie vor auf dem Wintertourismus aufgebaut ist, birgt der Ausbau des Radtourismus große Chancen", ist Lohfeyer überzeugt. Mit dem Radtourismus könne ein Stück weit der Ganzjahrestourismus und somit die Sicherung der Ganzjahresarbeitsplätze vor allem in ländlichen Regionen gesteigert werden. ****

"Im Regionalen Bahnverkehr, vor allem bei kleinen Bahnen, besteht schon derzeit fallweise die Möglichkeit, das Fahrrad direkt im Zug mitzunehmen", ist Lohfeyer überzeugt, dass darin ein Schlüssel zur Steigerung der Rad-Bahntouristen zu finden ist. Für die Mandatarin möchten viele Touristen und Touristinnen auch aus dem Ausland mit ihrem eigenen Fahrrad anreisen. Derzeit ist dies nur sehr umständlich möglich, weil vielfach, vor allem innerhalb von Österreich, die Radverladung nicht zeitgleich mit den Zugzeiten des Personenverkehrs abläuft. "Dass in der Schweiz 30 Prozent der Touristen mit der Bahn reisen zeigt, dass Potential vorhanden ist und Reisende nicht grundsätzlich "Nein" zur Bahn sagen", ist Lohfeyer überzeugt. Mit diesem 5-Parteien-Antrag wird Österreich auch in Richtung Ganzjahres-Tourismusland aufgewertet. (Schluss) mo/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0010