VP-Korosec: Prävention stellt die Gesundheit unserer Kinder dar

Ärztekammer setzt Stadträtin Wehsely mit Studie über Wiener Kindergesundheitszahlen unter Druck!

Wien (OTS) - "Stadträtin Wehsely soll nicht nur zustimmend nicken und der Wiener Ärztekammer recht geben, sondern diese nicht ganz neuen Forderungen beherzigen und vor allem endlich eine Gesundheitspolitik führen, die zu einem Erfolg für die Gesundheit unser aller Kinder führt", erzürnt sich LAbg. Ingrid Korosec, Gesundheitssprecherin der ÖVP Wien, über das noch immer fehlende Präventionsdenken der Gesundheitspolitik der Wiener SPÖ.

"In Sachen Prävention ist die Stadt Wien bisher absolut untätig!", so Korosec, "Das ist für betroffene Kinder unzumutbar." Die ÖVP Wien fordere deshalb ein verstärktes Vorgehen in punkto Gesundheitsvorsorge bei Kindern und Jugendlichen.

Die Stadt Wien vernachlässigt gesundes Aufwachsen der Kinder

In der HELENA-Studie (2008) wurden allein in Wien 22,3 % der Jugendlichen als übergewichtig, davon 4,5 % als adipös bezeichnet. "Erschreckende Zahlen, die von der SPÖ Stadträtin vollkommen ignoriert werden ", so Korosec. "Statt mehr für Prävention zu tun, zahlt man lieber später die teure Spitalsbehandlung. Nur vier (!) Adipositas-Ambulanzen stehen für Hilfesuchende zur Verfügung", so die VP-Gesundheitssprecherin abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: T: (+43-1) 4000/81 913, F:(+43-1)4000/99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0004