Missbrauchsskandal: "Ein schmerzlicher, aber notwendiger Läuterungsprozess"

Kardinal Schönborn diskutierte mit Klaus Maria Brandauer in der Wiener Nationalbibliothek über "Gott und der Teufel - nur ein Schauspiel?"

Wien (OTS) - Wien, 25.03.10 (PEW) Die katholische Kirche in Österreich macht im Zusammenhang mit dem Missbrauchsskandal einen "schmerzlichen, aber notwendigen Läuterungsprozess" durch, sagte Kardinal Christoph Schönborn am Mittwochabend bei einem Dialog mit dem Schauspieler und Regisseur Klaus Maria Brandauer. Der Dialog - im Rahmen der "Talk"-Reihe der "Akademie für Evangelisation" ("Gespräche über Gott und die Welt") - stand unter dem Thema "Gott und der Teufel - nur ein Schauspiel?" und fand im "Camineum" der Nationalbibliothek statt. Die Kirche müsse durch den Läuterungsprozess "ohne Wehleidigkeit, wenn auch mit Schmerz" hindurch, so der Wiener Erzbischof. Die Glaubwürdigkeit der Kirche hänge davon ab. Es tue aber auch dem Land gut, dass "Opfer gehört und geachtet" werden und dass man ihnen "die erste Stelle" gibt: "Es ist gut, dass wir von der Haltung des Vertuschens und "UnterdenTeppichkehrens" wegkommen".

Bei dem "Talk" bedauerte Kardinal Schönborn insgesamt das "Schwächeln unseres Landes und unserer Kirche". Man müsse sich die Frage stellen, wo "die Visionen und die starken Hoffnungen" sind und wie es "weitergehen soll". Die Finanz- und Wirtschaftskrise werde nicht ehrlich angesprochen., gravierende Zukunftsfragen - wie die Erhaltung des Sozialstaats - würden ausgeblendet, es fehle generell an Wahrhaftigkeit. Als klassisches Beispiel nannte der Wiener Erzbischof die Frage der Immigration. Vielen Österreichern sei noch nicht bewusst, dass vieles in diesem Land nur erhalten werden könne, "wenn es eine klare Immigrationspolitik" gibt. Die Immigration müsse als Chance wahrgenommen werden. (forts)

Rückfragen & Kontakt:

Erzdiözese Wien, Öffentlichkeitsarbeit & Kommunikation
Erich Leitenberger
1010 Wien, Stephansplatz 4/7/1
Tel: 01/51552-3591
E-Mail: media@edw.or.at
http://presse.stephanscom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EDW0002