Wichtige Personalentscheidungen im Schulbereich

Kollegium des Landesschulrates erstellte Vorschläge für Nachbesetzungen an den Dornbirner Gymnasien

Bregenz (OTS/VLK) - Das Kollegium des Landesschulrates für Vorarlberg hat eine wichtige Vorentscheidung für die Nachbesetzung der Direktorenstellen an den beiden Gymnasien in Dornbirn getroffen. Erstgereiht sind Reinhard Sepp für das BRG/BORG Dornbirn Schoren und Markus Germann für das Bundesgymnasium Dornbirn-Realschulstraße.

Bei beiden Bewerbern handelt es sich um Lehrerpersönlichkeiten mit großer Fachkompetenz und langjähriger Erfahrung an ihren Schulen, sagt Landesrat Siegi Stemer. Er geht davon aus, "dass das Bildungsministerium die Entscheidung zügig trifft und damit ein reibungsloser Übergang möglich ist."

Die beiden Direktorenstellen wurden zu Beginn dieses Jahres angesichts des bevorstehenden Pensionsantritts der bisherigen Schulleiter Norbert Häfele (BRG/BORG Schoren) und Wolfgang Klocker (BG) öffentlich ausgeschrieben. Die eingegangenen Bewerbungen wurden von einem unabhängigen Personalberatungsbüro geprüft und die Bewerber einem Objektivierungsverfahren unterzogen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137, Fax: 05574/511-20190
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0003