Leitl verleiht ECONOVIUS-Preis für das innovativste Kleinunternehmen Österreichs an TYROMOTION

Innovative Unternehmen bestellen das Feld für den Aufschwung, betont WKÖ-Präsident

Wien (OTS/PWK247) - "Mit modernster Technologie in der Bewegungstherapie gibt der Gewinner des ECONOVIUS, die Tyromotion GmbH aus Graz, den Menschen eine bessere Perspektive und beschleunigt ihre Genesung. Einen ähnlichen Effekt hat Innovation für die Wirtschaft: Sie verbessert die Aussichten und beschleunigt das Wachstum. Das ist, was wir gerade jetzt brauchen. Deshalb müssen wir die Innovationskraft der Unternehmen fördern und ihre Weiterentwicklung unterstützen", betonte Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl Mittwochabend bei der Verleihung des Staatspreises Innovation 2009. Dabei prämierte die WKÖ das innovativste kleine oder mittlere Unternehmen Österreichs mit dem Sonderpreis ECONOVIUS (www.econovius.at). Tyromotion wurde für die Entwicklung eines Roboters zur Neurorehabilitation von Patienten ausgezeichnet.

Der Staatspreis Innovation (www.staatspreis.at) wird jedes Jahr vom Wirtschaftsministerium vergeben und von der Förderbank Austria Wirtschaftsservice (aws) organisiert und durchgeführt. Diesmal zeichnete Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner Binder+Co AG mit dem Staatspreis für Innovation aus und würdigte damit die Innovationsleistung des Unternehmens bei der Entwicklung eines neuartigen Sensorsystems zur Aussortierung von Sonderglas.

"Ich gratuliere den Gewinnern und allen Nominierten herzlich zu ihren beeindruckenden Leistungen. Sie zeigen, dass es in der Wirtschaft nicht an Ideen für neue Geschäftschancen mangelt. Gerade in unsicheren Zeiten ist es wichtig, die Keimzellen einer neuen wirtschaftlichen Dynamik zu unterstützen", sagte Leitl und verwies darauf, dass die Bedingungen für die Finanzierung von Innovationen in Unternehmen heuer besonders kritisch sind.

Die kommenden 12 Monate seien entscheidend. Nun werde sich zeigen, ob die Innovationspipeline der Unternehmen voll gehalten werden kann, um im Aufschwung fertig entwickelte neue Produkte, Verfahren und Dienstleistungen anbieten zu können, oder ob die Innovationspipeline leer bleibt. Leitl: "Es ist wichtig, jetzt anti-zyklisch in Forschung und Innovation zu investieren, die direkten F&E-Fördermittel zu erhöhen, die Forschungsprämie auf 12 % anzuheben und die Deckelung des Steuervorteils für die Auftragsforschung aufzuheben. Forschung, Innovation und Bildung müssen klar erkennbare Prioritäten in der Politik der Bundesregierung sein."

Zudem müsse die in Ausarbeitung befindliche FTI-Strategie ein Erfolg werden und der Weg in Richtung einer höheren F&E-Leistung konsequent weiterverfolgt werden. "Gerade wenn es schwierig wird, ist es wichtig, das Ziel im Auge zu behalten, das da lautet: Wir müssen zu den Spitzenländern bei Forschung und Innovation aufschließen und vom Technologienehmer zum Innovationsleader werden." Durch diese Strategie könnten die betrieblichen Erfolge und die Arbeitsplätze von morgen gesichert werden, so der WKÖ-Präsident abschließend. (SR)

Ausgezeichnete Nominierte - ECONOVIUS

- Bautenschutz Buschek GmbH / Burgenland
http://www.poroment.com/b/pages/de/home.php

- Glaunach GmbH, Kärnten
http://www.glaunach.com

- Happy Plating GmbH, Niederösterreich
http://www.happyplating.at

- M-A-S Maschinen und Anlagenbau Schulz GmbH, Oberösterreich http://www.mas-austria.com

- Tyromotion GmbH, Steiermark - ECONOVIUS-Gewinner http://www.tyromotion.com

- Haas + Sohn Ofentechnik GmbH, Salzburg
http://www.haassohn.com/de

- MP Sport GmbH, Tirol
http://www.gecko.co.at/Gecko_Home_DE.html

- A.M.I. Agency for Medical Innovations GmbH, Vorarlberg http://www.ami.at

- Led-Worx Mechatronik Entwicklungs- und VertriebsGmbH, Wien
http://www.ledworx.at/en/index.html

Ausgezeichnete Nominierte - Staatspreis für Innovation 2009

  • Infineon Technologies Austria AG / Kärnten
  • Backhausen interior textiles GmbH / Niederösterreich
  • Robert Bosch AG, Dieselentwicklung Linz / Oberösterreich
  • Binder+Co AG / Steiermark - Staatspreisträger
  • Schunk Bahn- und Industrietechnik GmbH / Salzburg
  • Doppelmayer Seilbahnen GmbH / Vorarlberg

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
MMag. Rudolf Lichtmannegger
T: 0590 900 4411
E: Rudolf.Lichtmannegger@wko.at

AWS
Thomas Blöch
T: (01) 501 75-544
E T.Bloech@awsg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001