Franz Hörl: Service der Bahn muss Qualitätsniveau der Hotellerie erreichen

ÖVP-Tourismussprecher lobt hohe Wertschöpfung auf ganz kleiner Fläche im Wintertourismus

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Die Urlaubsanreise mit der Bahn muss attraktiver werden. Davon zeigte sich gestern Abend der ÖVP-Tourismussprecher Abg. Franz Hörl in der Plenardebatte überzeugt. Derzeit reisen 74 Prozent der Gäste in Österreich mit dem eigenen Auto an, nur sechs Prozent mit der Bahn. "Sechs Milliarden Euro kostet uns die Bundesbahn im Jahr. Für dieses Geld sollten sie eigentlich Service und Leistung erbringen", verwies Hörl dabei auf die hohe Qualität in der österreichischen Hotellerie und Gastronomie. ****

Kritik übte Franz Hörl an der mangelhaften Dienstleistungsqualität der Bahn: Viele Züge seien zum Platzen überfüllt, Reservierungen kosten ein kleines Vermögen und das Gepäckmanagement sei - im Vergleich zum Flugverkehr - nicht mehr zeitgemäß. "Gerade in meinem Heimattal, dem Zillertal, wären wir froh, wenn die Hamburger oder Berliner Gäste ihr Gepäck im Heimatbahnhof einchecken und am Zillertaler Bahnhof wieder entgegen nehmen könnten. Dazu braucht es die Kooperation zwischen Deutscher Bahn, ÖBB und der Zillertalbahn", verspricht sich Hörl in Folge auch eine Linderung des Verkehrschaos an den Winterwochenenden.

Die drittbeste Wintersaison aller Zeiten, 100.000 Nächtigungen mehr allein durch den inländischen Tourismus, und ein Gesamtumsatz von 5,8 Milliarden Euro zeigen, dass das Preis-Leistungsverhältnis im österreichischen Tourismus stimmt und sich die großen Investitionen der vergangenen Jahre gelohnt haben. "Der Wintertourismus ist eine Wirtschaftsform mit hoher Wertschöpfung auf ganz kleiner Fläche und mit großer regionaler Wohlstandsverteilung", hofft Hörl, dass auch die Bundesbahnen durch verbesserte Dienstleistungen ihr Niveau an jenes Service im österreichischen Tourismus heranführen können und somit Horrormeldungen über den Zustand der Bahn der Geschichte angehören.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001