BZÖ-Pressedienst: Bild zu "Pröllnocchio" auf www.picturedesk.com abrufbar!

Wien (OTS) - "Ich habe keinen Grund, über Steuererhöhungen nachzudenken." Diese Aussage wurde noch am 27. Februar 2010 von ÖVP-Chef Finanzminister Josef Pröll getätigt. "Ich bin nicht bereit, neue Steuern einzuführen. Wir haben jetzt schon eine Steuerbelastung, die sich gewaschen hat", hat Pröll am 9. September 2009 im ORF-Sommergespräch betont. Am 9. März 2010 war plötzlich alles anders. Pröll und Faymann als Chefs der rot-schwarzen Schröpfkoaliton haben gemeinsam umfangreiche Steuererhöhungen - etwa bei der Mineralölsteuer - und Gebührenerhöhungen angekündigt. Pröll hat mit seinen Aussagen den Bürgerinnen und Bürgern etwas vorgegaukelt. Das BZÖ hat im Rahmen der Aktuellen Stunde des Nationalrates auf diesem Umstand aufmerksam gemacht und auf einer Tafel den "Pröllnocchio" präsentiert. Die Bilder dazu sind im APA-Picturedesk auf www.picturedesk.com abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0005