Felssturz an der B 31

St. Pölten (OTS/NLK) - Die B 31 Ybbstal Straße ist zwischen Gstadt und Opponitz im Bereich der Lawinengalerie nach einem Felssturz gestern Abend gesperrt.

Seit den frühen Morgenstunden wird der Hang durch Fachleute geologisch untersucht. Diese geologischen Untersuchungen sollen weitere Maßnahmen abklären. Derzeit laufen erste Abräumarbeiten durch eine Spezialfirma.

Wie lange die B 31 noch gesperrt bleiben muss, wird die Untersuchung der Geologen ergeben.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001