ARBÖ: Baustellen in Wien stellen Autofahrer ab kommender Woche auf Geduldsprobe

Wien (OTS) - Ab Montag, den 22. März 2010, sorgen drei Baustellen in Wien für einige Probleme. Im 1. Wiener Gemeindebezirk entstehen im Bereich des Schubertrings neue Radfahranlagen. Daher kommt es in der Nebenfahrbahn zwischen der Christinengasse und der Pestalozzigasse, sowie bei der Kantgasse zwischen der Christinengasse und der Pestalozzigasse zu erheblichen Behinderungen und Staus. Dem Verkehr steht ebenso wie in der Pestalozzigasse bis zum 16. April nur eine Fahrspur zur Verfügung.

Im 3. Bezirk werden im Bereich der Arsenalstraße am Wiedner Gürtel ab Dienstag, 23. März 2010, Kanalbauarbeiten von statten gehen. Dadurch kommt es auf der Arsenalstraße stadteinwärts zu einer Verengung der Fahrbahn und voraussichtlich zu Stau und Wartezeiten für die Autofahrer. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Mai, so der ARBÖ.

Die Sanierungsarbeiten auf der Friedensbrücke gehen weiter. Für die Dauer der Arbeiten werden für den Verkehr zwei Fahrspuren frei bleiben. Jedoch bleibt die Sperre von der Friedensbrücke in Richtung 20. Bezirk weiterhin aufrecht. Das Linksabbiegen von der Brigittenauer Lände auf die Friedensbrücke wird weiter möglich sein. Die Sanierungsarbeiten enden mit spätestens 28. Mai, so der ARBÖ abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ
Informationsdienst
Tel.: (++43-1) 89 12 17
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001