Österreich besonders erfolgreich bei Käse-WM in den USA

Dreimal Gold, viermal Silber und zweimal Bronze errungen

Wien (OTS) - Bei den offiziellen Käse-Weltmeisterschaften, die von 16. bis 18.03.2010 in Wisconsin in den USA stattfanden, konnte Österreich dreimal Gold, viermal Silber und zweimal Bronze sowie viele weitere sehr gute Platzierungen belegen. Eingereicht wurden insgesamt 2.313 Käseproben in 80 Klassen. Aus Österreich nahmen 20 Betriebe mit 66 Proben teil. Die Siegerkäse kommen aus Vorarlberg, Oberösterreich und der Steiermark. Darüber hinaus wird auch der "Meister aller Klassen" gewählt. In diesem Spitzenbewerb konnte sich der "Gmundner Berg Premium" von der Gmundner Molkerei als Bronzemedaillen-Gewinner im "World Championship-Bewerb 2010" positionieren.

Gold für Rupp, OM und Gmundner Milch

Gold ging an den Käsehersteller Rupp für den "Alma Kräuterschatz", an die Obersteirische Molkerei für den "Erzherzog Johann", der schon bei der Weltmeisterschaft vor zwei Jahren damit Gold errang, sowie an die Gmundner Molkerei für den "Gmundner Berg Premium". Mit Silber wurden die Berglandmilch/Wels für den "Landfrischkäse/Schnittlauch", der Berglandmilch-Betrieb Voitsberg für den "Schärdinger Rauchkäse", die Vorarlberger Sennerei Huban für "Hubaner Original" und die Vorarlberg Milch für ihren "Ländle Mostkäse" ausgezeichnet. Bronze errangen der "Schärdinger Österkron" der Berglandmilch/Stainach und der "Rupp Spätburgunder Wine Cheese".

Insgesamt nahmen heuer 2.313 Wettbewerbskäseproben aus 20 Ländern der ganzen Welt in 80 Klassen teil. 20 Betriebe kamen aus Österreich und reichten 66 Käseproben ein. Das sind so viele wie nie zuvor. 30 internationale Juroren unterzogen die eingereichten Proben in drei Tagen einer strengen fachlichen Prüfung. Die Siegerkäsearten werden einer Championship-Round unterzogen. Dabei wurde der "World Champion 2010" unter den Klassensiegern gekürt. In dieser Topklasse konnte sich der "Gmundner Berg Premium" auf Position 3 durchsetzen. Als Sieger aller Klassen wurde ein Gruyere aus der Schweiz ermittelt.

Die AMA Marketing hat die Teilnahme der österreichischen Produzenten organisiert und unterstützt. Die Gewinner werden am 22.04.2010 in Madison im Bundesstaat Wisconsin, USA, ausgezeichnet. Die Käse-Weltmeisterschaften in Wisconsin werden seit 1958 veranstaltet. Seit 1970 ist Österreich regelmäßig bei diesem zweijährig stattfindenden Wettbewerb vertreten.

"Einmal mehr konnten wir uns als Käsenation erster Güte erweisen. Das gibt unseren Betrieben Motivation, den eingeschlagenen Weg von hoher Qualität, gelebter Tradition und ständiger Innovation weiter zu beschreiten. Wir gratulieren den Medaillengewinnern herzlich. Auf diese Leistungen dürfen wir wirklich stolz sein", stellt Peter Hamedinger, AMA-Manager für Milchprodukte, zum hervorragenden Abschneiden bei der Käse-WM fest.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Hermine Hackl, Unternehmenskommunikation,
Tel. 01/33151-404, Mobil 0664/837 61 78,
E-mail: hermine.hackl@ama.gv.at

Dr. Peter Hamedinger, AMA Manager für Milch und Milchprodukte,
Tel. 01/33151-414, E-mail: peter.hamedinger@ama.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIZ0001