ÖBB-Tochter Teil des Spediteur-Kartells! - BZÖ-Petzner verlangt sofortige Konsequenzen von Verkehrsministerin Bures!

Wien (OTS) - "Die von der Bundeswettbewerbsbehörde aufgedeckten illegalen Preisabsprachen unter 42 Spediteursunternehmen müssen umgehend politische Konsequenzen haben! Schließlich ist mit der ÖBB-Tochter "Rail Cargo Austria" ein staatlicher Betrieb Teil eines Kartells, das einen Millionenschaden angerichtet hat! Verkehrsministerin Bures ist zum sofortigen Handeln aufgefordert und hat sofort die Konsequenzen zu ziehen." Das sagt heute, Freitag, BZÖ-Generalsekretär Stefan Petzner, der sich darüber wundert, dass es zu dieser Cause bis heute nicht einmal eine Stellungnahme der Ministerin gibt.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0005