Die Parlamentswoche auf einen Blick (22. 03. - 26. 03. 2010) Plenarsitzungen des Nationalrats, Besuche, Vortrag mit Diskussion

Montag, 22. März

Nationalratspräsidentin Barbara Prammer empfängt den Präsidenten des kroatischen Sabor, Luka Bebic, zu einem Gedankenaustausch.
(12 Uhr, Empfangsalon)

Luka Bebic trifft mit Mitgliedern der bilateralen
parlamentarischen Gruppe Österreich-Kroatien (15 Uhr) und mit Mitgliedern des ständigen Unterausschusses in Angelegenheiten der Europäischen Union zusammen. (16 Uhr, Lokal III)

Dienstag, 23. März

Bundesratspräsident Peter Mitterer empfängt den Präsidenten des kroatischen Sabor, Luka Bebic, zu einem Gedankenaustausch.
(10 Uhr, Lokal IV)

Mittwoch, 24. März

In öffentlicher Sitzung und in Anwesenheit von Bundeskanzler Faymann und Außenminister Spindelegger berät der EU-Hauptausschuss die bevorstehende Tagung des Europäischen Rats. (8 Uhr)

Der Nationalrat tritt zu einer Plenarsitzung zusammen. Die
Sitzung beginnt mit einer aktuellen Stunde, deren Thema vom BZÖ ausgewählt wird. Erster Punkt der Tagesordnung ist eine Erklärung des Außenministers mit Debatte. (10 Uhr)

Nationalratspräsidentin Barbara Prammer und das Department für Didaktik der politischen Bildung der Universität Wien laden zu einer weiteren Folge der "Wiener Gespräche zur politischen Bildung". Univ.Prof. Dr. Susanne Popp referiert zum Thema "Weltgeschichte - ein neues Konzept für die historische und politische Bildung", danach Publikumsdiskussion. (18 Uhr, Palais Epstein)

Donnerstag, 25. März

Die Sitzung des Nationalrats wird mit einer Fragestunde mit Justizministerin Claudia Bandion-Ortner eröffnet. (9 Uhr)

Nationalratspräsidentin Barbara Prammer empfängt den Generalsekretär des Europarats, Thorbjörn Jagland, zu einem Gedankenaustausch. (14 Uhr)

Freitag, 26. März

Nationalratspräsidentin Barbara Prammer empfängt eine Delegation des Rates der Gemeinden und Regionen des Europarats zu einer Aussprache. (11.30 Uhr, Empfangsalon)

Nationalratspräsidentin Barbara Prammer trifft mit der Schweizer Bundespräsidentin Doris Leuthard zu einer Aussprache zusammen. (14.30 Uhr, Empfangsalon)

HINWEIS: Die in der "Parlamentswoche" angeführten Veranstaltungen sind grundsätzlich nicht öffentlich, Teilnehmerinnen und Teilnehmer benötigen eine Einladung. Journalistinnen und Journalisten benötigen für eine Teilnahme einen JournalistInnenausweis bzw. eine Akkreditierung als ParlamentsjournalistInnen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001