"Brendel vierhändig": Lesung mit Thurnher und Freitag

Veranstaltung des Franz-Michael-Felder-Archivs

Bregenz (OTS/VLK) - Im Mittelpunkt der beiden 2009 erschienenen Romane "Brendels Fantasie" (Band 1 der Edition Elke Heidenreich bei Bertelsmann) von Günther Freitag und "Der Übergänger" (Zsolnay) von Armin Thurnher steht der legendäre Pianist Alfred Brendel, aber auf völlig unterschiedliche Weise. Zum ersten Mal überhaupt lesen nun die beiden in Vorarlberg geborenen Autoren am Donnerstag, 25. März 2010, um 20.00 Uhr in einer Veranstaltung des Franz-Michael-Felder-Archivs im Bregenzer Kornmarkttheater gemeinsam aus ihren Büchern. Der Eintritt ist frei.

Bei Freitag möchte sich der todkranke Unternehmer Höller einen letzten Wunsch erfüllen: Brendel soll Schuberts "Wandererfantasie" in einer letztgültigen Version in einer neu zu errichtenden Konzerthalle in einem toskanischen Städtchen spielen. Thurnhers autobiographischer Roman erzählt voller Witz die Geschichte einer zuerst verfehlten, dann aber doch zustandegekommenen Begegnung mit dem verehrten Pianisten. Ganz nebenbei setzt der Autor darin auch seinem verstorbenen Bregenzer Klavierlehrer Josef Loidl ein Denkmal. "Fazit: Brendel - einmal spielerisch-witzig, ein anderes Mal spätromantisch-tragisch", schreibt Konrad Holzer im Magazin "Buchkultur".

Günter Freitag, geboren 1952 in Feldkirch, lebt als Mittelschullehrer und Schriftsteller in Leoben. Werke:
"Piazza.Trieste", "Bienenkrieg" und andere.
Armin Thurnher, geboren 1949 in Bregenz, Chefredakteur des Wiener "Falter". "Das Trauma. Ein Leben. Nachrichten aus dem neuen Österreich" und andere.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141, Fax: 05574/511-20190
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0005