Start für Wiens erstes Mädchencafe in Neubau

Wien (OTS) - In Neubau entsteht Wiens erstes Mädchencafé. Ab sofort ist ein Projektteam im Bezirk unterwegs, um Mädchen für dieses engagierte, außergewöhnliche Vorhaben zu begeistern. Der Mädchentreff mit gemütlicher Cafè-Atmosphäre, Musik und vielen mehr soll nämlich von den NutzerInnen selbst gestaltet werden.
"Die Mädchen als künftige NutzerInnen sollen von Anfang an mit dabei sein und federführend mitplanen und mitentscheiden: Von der Lokalsuche über die Adaptierungsarbeiten, von der Ausgestaltung bis zum Interieur, vom zukünftigen Programmangebot bis zu den Öffnungszeiten", skizziert Jugendstadtrat Christian Oxonitsch das Vorhaben.

Mitmachen ist gefragt

Angesprochen sind Mädchen im Alter zwischen 10 und 18 Jahren, die im 7. Bezirk wohnen, zur Schule gehen oder ihre Freizeit verbringen und die Lust haben, ihren Raum selbst mitzubestimmen und dabei aktiv zu werden. Je nach Interessen kann etwa in der Gruppe bei der Lokalsuche mitgearbeitet werden, gemeinsam mit Architektinnen in Workshops geplant, mit Handwerkerinnen gearbeitet oder bei den Ideensammlungen für Programmangebote des Mädchencafes mit gestaltet werden. "Ich hoffe, dass möglichst viele Mädchen mitmachen und die Chance von Anfang an dabei zu sein, ergreifen", so Oxonitsch.
Beim Mädchencafé handelt es sich um ein Modellprojekt der Bezirksvorstehung Neubau, der Stadt Wien und der Wiener Jugendzentren, die dieses Vorhaben auch gemeinsam finanzieren.

Wer mitmachen will, kann sich direkt beim Verein Wiener Jugendzentren: Birgit Maier, 0676/897 060 308, b.maier@jugendzentren.at melden.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Monika Sperber
Mediensprecherin Stadtrat Christian Oxonitsch
Tel.: +43 1 4000 81848
monika.sperber@wien.gv.at
http://www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011