BZÖ-Spadiut: Sensationelle Umfragewerte für steirischen BZÖ-Chef Gerald Grosz

m(Research-Umfrage bescheinigt steirischem BZÖ-Obmann 72 Prozent Bekanntheit - Bei Sympathie und Lösungskompetenz vor Grünen, KPÖ und FPÖ

Graz (OTS) - Erfreut nahm der steirische BZÖ-Nationalratsabgeordnete Dr. Wolfgang Spadiut die heute veröffentlichte aktuelle Umfrage des steirischen m(Research-Institutes zur Kenntnis. Laut dieser Umfrage kann der steirische BZÖ-Chef Gerald Grosz auf 72 Prozent Bekanntheit verweisen und liegt an dritter Stelle der Parteichefs hinter SPÖ-Landeshauptmann Voves und ÖVP-Stellvertreter Schützenhöfer. Weit abgeschlagen rangieren der grüne Spitzenkandidat Willnauer mit 40 Prozent, FPÖ-Spitzenkandidat Kurzmann mit 37 Prozent und als Schlusslicht die KPÖ-Frau Klimt Weithaler mit 15 Prozent. Auch in den Kategorien Sympathie und Lösungskompetenz liegt Grosz weit vor den Mitbewerbern der drei Kleinparteien. Telefonisch befragt wurden 750 Steirerinnen und Steirer. Die Schwankungsbreite liegt bei 3,7 Prozentpunkten.

"Das ist eine schöne Momentaufnahme und die Bestätigung der harten Arbeit der letzten 5 Jahre. Dennoch werden wir die personellen Entscheidungen für die Landtagswahlbewegung erst im Juni - anlässlich des 5-Jahrestages der BZÖ-Gründung in der Steiermark - treffen. Bis dahin wir weiter hart gearbeitet", so Spadiut.

Es zeige sich aber, dass sich konsequente Arbeit für die Bürger -auch unter politisch schwierigen Bedingungen - absolut lohne. "Idealismus, Anstand und Charakter sind Werte, die zählen. Das steirische BZÖ ist 2005 de facto "aus dem Nichts gegründet" worden. Nun verfügen wir über weit mehr als 1200 Mitglieder, 230 Kandidatinnen und Kandidaten zur Gemeinderatswahl in 60 Gemeinden", so Spadiut abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Steiermark - Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0002