Einladung zum Pressegespräch

"shift happens": Die Markt- und Meinungsforschung im Umbruch Präsentation des Online Research-Barometers 2010

Wien (OTS) - Laut dem "Industry Report" des Weltverbandes der
Markt- und Meinungsforscher ESOMAR, ist Online Research der weltweit wichtigste Umsatzbringer. Die Online Markt- und Meinungsforschung setzte 2008 knapp 6,5 Milliarden US Dollar um und machte somit 20% des weltweiten MaFo-Umsatzes aus. Dies entspricht einem Wachstum um knapp 10% im Vergleich zum Vorjahr. Der Marktforschungsumsatz per Mausklick wuchs damit 2008 mehr als doppelt so stark wie die gesamte Branche.

Verantwortlich für die positive Entwicklung zu Gunsten der Online-Forschung sind auf der einen Seite die stetig steigende Internet-Durchdringung sowie auf der anderen Seite der Rückgang der Festnetzanschlüsse sowie eine reduzierte Teilnahmebereitschaft bei Interviews am Handy. Entwicklungen wie diese bringen etablierte Umfragemethoden zunehmend in Diskussion.

Vor diesem Hintergrund präsentieren wir die aktuelle Studie "Online Research Barometer 2010" - eine Befragung von Marktforschungsauftraggebern und Kommunikationsexperten in der D-A-CH Region. Im Speziellen wird die Entwicklung der quantitativen Erhebungsmethoden sowie deren Stärken und Schwächen gegenübergestellt, das Zukunftspotenzial der einzelnen Umfragearten evaluiert und ein Ausblick in das Jahr 2020 geliefert. Einige zentrale Fragen behandeln die Unantastbarkeit telefonischer Stichproben, die Grenzen der Forschung per Mausklick und das Interesse an mobile research.

Einladung zum Pressegespräch

Sprecher: Mag. Thomas Schwabl, GF Marketagent.com

Datum: 17.3.2010, um 09:30 Uhr

Ort:
Die Lobby
Löwelstraße 20, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Marketagent.com online reSEARCH GmbH
Frau Mag. Christina Strasser
c.strasser@marketagent.com
tel.: +43 (0) 2236 - 205 886

Zu- oder Absage bitte bis 15. März 2010 an:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006