Wahlergebnis kennt nur Sieger

Der einzige Trend der Tiroler Gemeinderatswahlen ist der, dass es keinen einheitlichen Trend gibt.

Innsbruck (OTS/TT) - Die Gemeinderatswahlen in Tirol sind geschlagen. Und wie immer bei kommunalen Abstimmungen ist kein einheitlicher Trend festzustellen. Gemeinderatswahlen sind eben in erster Linie Persönlichkeits- und nicht Parteiwahlen. Es werden Personen gewählt, nicht Programme. Hat ein Bürgermeister gute Arbeit geleistet, wird er wiedergewählt. Erfüllt er diese Kriterien nicht, wird er abgewählt. Gnadenlos. Diese bittere Erfahrung mussten mehrere Gemeindechefs machen. Prominentestes Opfer ist Helmut Wiesenegg in Reutte.
Für die Tiroler Regierungskoalition brachte der gestrige Tag Licht und Schatten. ÖVP wie SPÖ fuhren schöne Siege, aber auch empfindliche Niederlagen ein. Auf VP-Seite ist in erster Linie der fulminante Erfolg Klaus Winklers in Kitzbühel zu nennen, auch die Zuwächse in Landeck, Hall und Reutte dürften Parteichef Günther Platter freuen. Schmerzlich sind vor allem die Stimmenverluste in Kufstein. SP-Chef Hannes Gschwentner wiederum jubelt über sechs neue Bürgermeister, muss aber starke Verluste vor allem in den Städten hinnehmen.
Auf kommunaler Ebene weiter keine große Rolle spielen die Freiheitlichen, obwohl Landesparteiobmann Gerald Hauser den Bürgermeistersessel in seinem Heimatort St. Jakob im Defereggen eroberte. Der Erfolg dürfte Hauser im Kampf gegen seine innerparteilichen Widersacher den Rücken stärken.
Konkurrenz aus dem eigenen Lager machte den Grünen das Leben schwer. Die Kandidaten der so genannten Migranten-Listen fischten im selben Stimmenteich, was nicht immer gut ausging.
Gestiegen ist gestern die Zahl jener Bürgermeister, die im Gemeinderat keine Mehrheit haben. Das ist ein Zeichen für das gestiegene Demokratiebewusstsein der Bevölkerung, die damit klipp und klar ausdrückt, dass sie Sachpolitik will und keine Drüberfahrer-Mentalität.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion , Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001