Kräuter: Gemeinderatswahlen von lokalen Einflüssen dominiert

Wien (OTS/SK) - "Die Ergebnisse der Gemeinderatswahl belegen, dass diese Wahl in den drei Bundesländern von Persönlichkeiten in den Gemeinden und lokalen Einflüssen dominiert war", erklärte SPÖ-Bundesgeschäftsführer Günther Kräuter in einer ersten Reaktion. "Die Meinungsforscher und Politologen, die dies bereits im Vorfeld geäußert haben, haben Recht behalten", so Kräuter weiter. Ein Bundestrend sei aus den verschiedensten Ergebnissen daher in keiner Weise ableitbar. Das Resultat sei "für die SPÖ nicht unerwartet, da die Gemeinderatswahlen in den drei ÖVP-Kernländern stattgefunden haben." Dementsprechend habe die ÖVP auch einen gigantischen Einsatz an Werbung und Material- von Plakaten bis hin zu Werbeschaltungen in Lokal- und Regionalmedien - investiert. ****

Bemerkenswert sei, dass die FPÖ in allen drei Bundesländern weitaus schwächer abgeschnitten habe, als von Strache und Co. erwartet. "Die inakzeptablen und abscheulichen Entgleisungen von Landesrätin Rosenkranz, die Strache-Verwicklung in den HYPO-FPK-Skandal und die BUWOG-Machenschaften haben offensichtlich bereits Wirkung gezeigt", so Kräuter abschließend. (Schluss) alu

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001