FP-Mahdalik fordert Bürgerbefragung zur B-228

"Mehrwert Simmering" darf nicht zerstört werden

Wien (OTS) - Die Hochleistungsstraße B-228 darf auf keinen Fall durch das schöne Wohngebiet "Mehrwert Simmering" geführt werden, wie es SPÖ und ÖVP planen. Wenn die beiden künftigen Koalitionspartner zu keiner Umplanung bei der Durchzugsstraße bereit sind, muss in jedem Fall eine Bürgerbefragung dazu durchgeführt werden, fordert FPÖ-Gemeinderat Toni Mahdalik erneut.

Dabei müssen auch der versprochene Zentralpark sowie der begrünte Panoramaweg statt der Schlachthaus-Bahn Themen sein. Diese wurden tausenden Neuzuziehenden, die viel Geld in ihre Wohnungen investiert haben, von Wohnbauträger und Stadt Wien vor dem Erwerb der Objekte fix zugesagt, erinnert Mahdalik.

Auch wenn bei SPÖ und ÖVP in Rekordzeit gebrochen Versprechen überhaupt kein Problem sind, wie man bei Faymann und Pröll in Sachen Steuererhöhungen gerade sieht - in Wien wird die FPÖ Häupl und Marek auf die Finger schauen und - politisch - hauen, wenn SPÖ und ÖVP über die Bürger weiter drüberfahren wollen, kündigt Mahdalik an. (Schluss)am

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
0664/1307815

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001