Reimon (Grüne): SP-Niessl nun auch sozialpolitisch auf Rechtskurs

Nach Flüchtlingen geraten nun Arbeitslose in Niessls Visier.

Eisenstadt (OTS) - "Nachdem die Burgenländische SPÖ unter Hans Niessl schon in der Flüchtlingsfrage weit nach rechts gerückt ist, befindet sie sich nun auch sozialpolitisch auf Rechtskurs", kritisiert Michel Reimon, Spitzenkandidat der Grünen für die Landtagswahl im Burgenland, die Aussagen von Niessl in der heutigen Ausgabe des Kurier, in dem sich Niessl für das von der ÖVP geforderte Transferkonto ausgesprochen hatte.

"Das unreflektierte Nachbeten von Schlagworten aus den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts wie 'Leistung muss sich wieder lohnen' durch Hans Niessl zeigt, wie weit sich die Burgenländische SPÖ unter seiner Führung von ihren Grundwerten entfernt hat", so Reimon.

Nach den Flüchtlingen gerieten nun offenbar die Arbeitslosen in Niessls Visier: "Dass Hans Niessl zur Debatte um Auswege aus der hohen Arbeitslosigkeit nichts anderes einfällt als eine neue Missbrauchsdebatte, zeigt wie weit die Selbstaufgabe der Burgenländischen SPÖ bereits fortgeschritten ist", so Reimon.

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Hohenberger, Pressesprecher
0664-8317472

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GBL0001