"profil": Rechtsstreit bei Marionnaud

Entlassener Manager Reichenspurner klagt 133.312 Euro ein

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, hat der mit 1. Februar entlassene langjährige Manager von Marionnaud Österreich, Markus Reichenspurner, seinen früheren Arbeitgeber vor dem Arbeits- und Sozialgericht Wien geklagt. Reichenspurner fühlt sich für die ihm und Ex-Finanzchef Hans Langer angelasteten Unregelmäßigkeiten in den Büchern der Parfümeriehandelskette nicht verantwortlich und fordert exakt 133.312,05 Euro (Gehälter, Abfertigung, Spesen und Kündigungsentschädigung) zuzüglich 8,38 Prozent Zinsen seit Anfang Februar.

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0001