Rudas zum Wiener ÖVP-Parteitag: Äußerungen Prölls über lebenswerteste Stadt der Welt sind eines Vizekanzlers unwürdig

Hochmut kommt vor dem Fall -überhebliches Schauspiel der ÖVP in der Stadthalle

Wien (OTS/SK) - Als "eines Vizekanzlers unwürdig" bezeichnete SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Laura Rudas heute Samstag, die Aussagen von Josef Pröll. "Die Wortwahl Prölls erinnert bedenklich an vergangene Zeiten", so Rudas. Vor allem nach den Aussagen Prölls im heutigen "Ö1-Mittagsjournal", in denen er das positive Koalitionsklima beschwor, "müsse man sich doch sehr über die aktuellen verbalen Entgleisungen des VP-Chefs wundern", so Rudas. "Anscheinend lockert ihm der Wahlkampf die Zunge", so Rudas.****

Eines könne Pröll mit seiner Wahlkampfrethorik jedoch nicht vernebeln: "Die Sozialdemokratie hat Wien zur lebenswertesten Stadt der Welt gemacht. Und in diesem Sinne werden die SPÖ-Wien und Bürgermeister Michael Häupl auch weiter arbeiten", verwies Rudas auf eine Studie des internationale Beratungs-Unternehmens Mercer zur Bewertung der Lebensqualität in 215 Metropolen weltweit. Wien erhielt darin das beste Zeugnis. "Die Wienerinnen und Wiener werden daher wissen, wie sie Prölls Aussagen zu bewerten haben", so Rudas. Auch Neo-ÖVP-Wien-Chefin Marek trug ihren Teil zum überheblichen Schauspiel der ÖVP in der Stadthalle bei. "Überheblichkeit kommt nie gut an - Hochmut kommt jedoch immer vor dem Fall", kommentierte Rudas Mareks Aussagen. (Schluss) sa

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0003