Berlakovich: Ökologische Steuerreform klare Chance für Österreich

Umweltschonendes Verhalten belohnen - umweltschädliches Verhalten belasten

Wien, 13. März 2010 (OTS) Landwirtschafts- und Umweltminister Niki Berlakovich spricht sich ganz klar für eine Ökologisierung des Steuersystems aus. „Ich bin überzeugt, dass eine ökologische Steuerreform klare Chancen für Österreich bietet. Als Kern der Energiestrategie kann eine derartige Reform nur eines bedeuten:
Umweltschonendes Verhalten wird belohnt, und umweltschädliches Verhalten wird belastet“, so Berlakovich. Darüber hinaus steht für den Umweltminister eines fest: „Der Faktor Arbeit ist in Österreich im europäischen Vergleich relativ hoch besteuert, im Gegensatz zum Faktor Energie. Das heißt: Eine ökologische Steuerreform muss grundsätzlich auch zu einer Umlegung der Steuerlast führen – und zwar weg vom Faktor Arbeit.“ ****

Internationale Beispiele zeigen: ökologische Steuerstrukturreformen haben positive Effekte auf das BIP-Wachstum und die Arbeitsmarktsituation bei gleichzeitiger Reduktion der CO2-Emissionen. „Eine derartige Reform schafft uns den Spielraum für ökologische Maßnahmen wie der Förderung der thermischen Sanierung, schafft Green Jobs und hilft uns vor allem im Kampf gegen den Klimawandel“, so Berlakovich, „wir können jetzt einen neuen Weg einzuschlagen. Nützen wir die Chance!“

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium, Pressestelle; Tel.: (+43-
1) 71100 DW 6918, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0002