Märkte - SP-Rubik: "Aufschwung für Kutschkermarkt"

Kritik der Grünen an Sanierung nicht nachvollziehbar

Wien (OTS/SPW-K) - SPÖ-Gemeinderätin Silvia Rubik verwahrte sich heute Samstag massiv gegen die Kritik der Grünen in Währing im Zusammenhang mit der Sanierung des Kutschkermarktes. "Die vor kurzem abgeschlossene Sanierung war notwendig, um dem Währinger Markt zu einem Aufschwung zu verhelfen", sagte die Marktsprecherin der SPÖ-Wien. Das gesamte Sanierungskonzept sei auch mit den StandbetreiberInnen im Detail diskutiert und abgestimmt worden. Hier davon zu reden, die Stadt hätte den Markt sich selbt überlassen, sei eine unrichtige und deswegen auch völlig haltlose Behauptung. Sie sehe es aber sehr wohl als Verpflichtung des Bezirkes an, sich um den Markt und die Anliegen der StandbetreiberInnen zu kümmern. Hier werde das Marktamt selbstverständlich ein guter und zuverlässiger Partner sein. "Es scheint leider Strategie der Grünen zu sein, prinzipiell jede Marktsanierung schlecht zu reden. Den Grünen geht es offenbar nicht um die Erhaltung der Märkte sondern nur um politischen Kleingeldgewinn", sagte Rubik.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001