ÖSTERREICH: SPÖ und ÖVP in Umfrage Kopf an Kopf

Gleichstand bei 32 Prozent - FPÖ verliert gleich zwei Prozentpunkte

Wien (OTS) - Die ÖVP hat ihre Führungsposition in der Koalition erstmals seit dem Sommer 2009 verloren; berichtet ÖSTERREICH (Sonntag-Ausgabe). Laut aktueller Gallup-Umfrage (800 Befragte zwischen 11. und 12. 3. 2010) liegen SPÖ und ÖVP derzeit jeweils bei 32 Prozent. Das gibt für die SPÖ im Vergleich zur letzten Erhebung vor zwei Wochen ein Plus von zwei Prozentpunkten, die ÖVP verliert einen Prozentpunkt. Die SPÖ-Zugewinne kommen offenbar vor allem von der FPÖ, die von 22 auf 20 Prozent fiel. Die Grünen gewannen einen Prozentpunkt und liegen derzeit bei 12 Prozent, das BZÖ hält unverändert bei zwei.

Bei der Kanzlerfrage liegt weiterhin ÖVP-Chef Josef Pröll mit 38 Prozent vorne (-1), SPÖ-Kanzler Werner Faymann konnte zwar um einen Prozentpunkt zulegen, liegt aber mit 36 Prozent hinter seinem Vizekanzler.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0002