"profil": Hans Mahr wird Herausgeber von "Falstaff Deutschland"

Deutscher Ableger des österreichischen Magazins ab September auf dem Markt

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, bringt Kommunikationsberater und Verleger Wolfgang Rosam im September den deutschen Ableger seines österreichischen Wein- und Gourmetmagazins "Falstaff" auf den Markt. Als Herausgeber von "Falstaff Deutschland" wird der frühere RTL-Chefredakteur Hans Mahr fungieren, die Geschäftsführung übernimmt Verlagsmanagerin Ursula Haslauer. Rosams Wiener Falstaff Verlags-GmbH wird 75 Prozent an der deutschen Tochter halten, Mahr und Haslauer 15 Prozent beziehungsweise zehn Prozent. Geplant sind vorerst sechs Ausgaben im Jahr, die Startauflage liegt bei 40.000 Stück, vertrieben über die Verlagsgruppe Axel Springer. Die Investitionen in den Deutschlandauftritt beziffert Rosam mit einer Million Euro, für 2011 ist die Expansion in die Schweiz geplant.

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0007