Jugendrotkreuz-Kindergipfel: Lasst uns Kinder sein!

Einladung zur Pressekonferenz

Wien (OTS/ÖJRK) - "75 Prozent der Kinder in Österreich geben an, dass der größte Druck in ihrem Leben in der Schule entsteht. 73 Prozent fühlen sich von der hohen Erwartungshaltung der Eltern überfordert. Wird der Druck zu groß, können Kinder mit Aggression, Depression oder Rückzug vor der Außenwelt reagieren", weiß Karl Zarhuber, Generalsekretär des Österreichischen Jugendrotkreuzes. "Der Jugendrotkreuz-Kindergipfel soll eine breite Diskussion über wesentliche Bedürfnisse von Kindern in Österreich auslösen."

Experten aus den Bereichen Psychologie, Schule und Lernen, Ernährungswissenschaft, Eltern- und Jugendvertretung sowie die Jugendsprecher der Parlamentsparteien diskutieren mit Kindern die Themen der Jugendrotkreuz-Kindercharta. "Wir reden nicht nur über Kinder, sondern mit ihnen: 200 Kinder aus ganz Österreich sind bei unserem Gipfel dabei", freut sich Zarhuber. In der Charta festgehalten sind grundlegende Bedürfnisse von Kindern wie Zeit, Selbstwert, Zuwendung, Bildung und Ernährung.

"Unser Ziel sind klare Bekenntnisse der Jugendsprecher der Parteien, konkrete Punkte der Charta in ihrer politischen Arbeit zu berücksichtigen und umzusetzen", so Zarhuber.

Bundespräsident Heinz Fischer wird bei der Eröffnung (10.00 Uhr) des Kindergipfels anwesend sein und mit einer Gruppe von Kindern ihre wichtigsten Anliegen diskutieren.

Am Podium:
- Karl Zarhuber, Generalsekretär Österreichisches Jugendrotkreuz
- Monika Pinterits, Kinder- und Jugendanwältin Wien
- Benedikt Walzel, Geschäftsführer Bundesjugendvertretung
- Sarah und Daniel, Kooperative Musik- und Informatikschule Wien mit Lehrer Rudi Gratzl

Zeit: 18. März 2010, 9.00 Uhr
Ort: Tagungszentrum Schloss Schönbrunn, Zugang Grünbergstraße, Meidlinger Tor, 1130 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Petra Griessner, Österreichisches Jugendrotkreuz
Tel.: +43 1 589 00-357, Mobil: +43 664 823 48 87 petra.griessner@roteskreuz.at, www.jugendrotkreuz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK0001