Mayer: Bei den Kindern wird nicht gespart

Ausbau von Ganztagsangeboten außer Streit

Wien (OTS/SK) - "Eines ist ganz klar und wird auch von Bildungsministerin Claudia Schmied betont: Trotz der allgemeinen Sparvorgaben wird die Bildungsreform weitergehen und bei den Kindern wird nicht gespart. Auch der Ausbau der ganztägigen Schulangebote steht außer Streit", stellte SPÖ-Bildungssprecher Elmar Mayer anlässlich der heute stattfindenden aktuellen Aussprache mit Bildungsministerin Claudia Schmied im Unterrichtssausschuss des Parlaments fest. ****

Die Nachfrage nach ganztägigen Schulangeboten sei enorm, wie auch die vom Bildungsministerium durchgeführte Elternumfrage gezeigt habe. Nicht nur die Eltern, auch Vertreter der Wirtschaft fordern immer lautstarker den Ausbau von ganztägigen Betreuungsangeboten. Gespart werden könne im Bildungsbereich vor allem bei der Schulverwaltung und durch mehr Schulautonomie, hielt Mayer fest.

Mayer plädiert bei der Ganztagsbetreuung vor allem auch für einen verschränkten Unterricht nach modernen pädagogischen Konzepten, wo die Kinder einen abwechslungsreichen Tagesablauf mit Übungs-, Entspannungsphasen, Spiel und persönlichem Freiraum haben. "Dabei sollen Schulen verstärkt mit örtlichen Musikschulen und Sportvereinen kooperieren, damit Schule am Nachmittag mehr ist als eine reine Aufbewahrungsstätte", so Mayer.

Bildungsministerin Schmied werde auch hier, wie schon beim Erfolgsprojekt der Neuen Mittelschule, alle Player miteinbinden und moderne, innovative Konzepte ausarbeiten, so der SPÖ-Bildungssprecher. (Schluss) mb/mp

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/199

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0008