ÖH ruft zu Teilnahme an Bolognademo auf

MinisterInnen müssen wachgerüttelt werden

Wien (OTS) - Das 10jährige Jubiläum der Bolognareform ist für die ÖH kein Grund zum Feiern. "Der Bolognaprozess steckt in der Krise. Die hohen Erwartungen wurden nicht einmal annähernd erfüllt - weder eine erhöhte Mobilität der Studierenden noch internationale Vergleichbarkeit der Abschlüsse wurden erreicht", so Sigrid Maurer vom Vorsitzteam der ÖH Bundesvertretung. "Anlässlich der "Ministerial Anniversary Conference" muss den in Wien konferierenden MinisterInnen die katastrophale Lage klar gemacht werden", so Maurer weiter.

"Bologna ist momentan untrennbar mit Verwertungslogiken und Ökonomisierungstendenzen verbunden. Dieser Prozess bedroht unser Hochschulsystem mit Verschulung und provoziertem Konkurrenzdenken!", so Thomas Wallerberger vom Vorsitzteam der ÖH, "Bildung muss frei sein. Wörter wie Wettbewerbsfähigkeit, Humankapital oder Rankings haben in einer verantwortungsvollen Bildungspolitik nichts verloren", so Wallerberger weiter.

"Die ÖH Bundesvertretung wird ihre Stimme sowohl während der MiniterInnenkonferenz erheben, als auch auf der Straße bei den Demonstrationen und Kundgebungen der nächsten Tage lautstark für Verbeserungen kämpfen! Wir rufen alle Studierenden auf, sich solidarisch zu zeigen und an den Protestmaßnahmen zu beteiligen", so Eva Maltschnig, Generalsekretärin der ÖH Bundesvertretung.

Die morgige Demonstration startet um 15 Uhr, Treffpunkt Westbahnhof, die Schlusskundgebung findet vor dem Burgtor statt. Der Alternativgipfel vom 12. bis 14. März bietet darüberhinaus ein umfassendes Programm und zeigt Alternativen zur momentan vorherrschenden Bildungspolitik auf. Nähere Informationen unter:
http://bolognaburns.org/

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/144

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH)
Michaela Wein, Pressesprecherin
Tel.: 0676 888 52 212
michaela.wein@oeh.ac.at
http://www.oeh.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHO0003