Schieder: Chancen europaweite Finanztransaktionssteuer mit heutigem Beschluss enorm vergrößert

Wien (OTS/SK) - Europa bewegt sich in Sachen Finanztransaktionssteuer. "Mit dem heutigen Beschluss im europäischen Parlament sind wir einer europaweiten Finanztransaktionssteuer einen wesentlichen Schritt näher gekommen", freut sich Finanzstaatssekretär Andreas Schieder und weiter: "Damit rückt in greifbare Nähe, was vor einigen Monaten von Vielen noch als unrealistische Forderung abgetan wurde". ****

Eine solche Steuer auf Transaktionen wäre aus mehreren Gründen sinnvoll. Erstens kann sie dazu dienen, Spekulation zu bekämpfen, da kurzfristige Spekulation unattraktiver wird. Zweitens kann sie einen wesentlichen Beitrag zur Konsolidierung der Haushalte der EU-Staaten leisten. Eine international viel beachtete Studie des österreichischen Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo) zeigt, dass bereits ein Steuersatz von 0,01 Prozent Einnahmen in der Höhe von rund 0,7 Prozent des Europäischen BIP bringen würde. Das entspricht über 80 Milliarden Euro. "Mit dieser Steuer schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe: Wir bekämpfen kurzfristige, hoch riskante Spekulationsgeschäfte, die keinerlei gesellschaftlichen Nutzen haben. Und sie bringt einen nicht unwesentliche Einnahmen für den Staat von gerade jenen, die von der Börsenrallye der letzten Jahre profitiert haben", so Schieder.

Der heutige Beschluss sei auch ein wichtiger Erfolg der europäischen Sozialdemokratie und des Engagements von Bundeskanzler Werner Faymann sowie der europäischen Gewerkschaften, die die Einführung einer Finanztransaktionssteuer ganz oben auf ihrer Agenda haben. "Der heutige Beschluss zeigt: Die Chancen auf die Einführung einer Finanztransaktionssteuer in Europa stehen besser denn je", so Schieder. (Schluss) mo

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/195

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0004