JI Wien zu Budget: Plötzlicher Kurswechsel der Regierung bedeutet Vertrauensverlust

JI Wien Vorsitzender Heinrich Gröller: Versprechungen zur ausgabenseitigen Sanierung nicht einfach über Bord werfen - Rolle der Bundesländer klären

Wien (OTS) - "Die Junge Industrie (JI) Wien sieht sich als Interessenvertretung für das junge Unternehmertum aber auch für die zukünftigen Generationen im Allgemeinen, die für den Wirtschaftsstandort Österreich arbeiten werden. Daher sind wir enttäuscht darüber, dass die Bundesregierung ihre Versprechungen, die Budgetsanierung schwerpunktmäßig über die Ausgabenseite vorzunehmen, einfach über Bord geworfen hat. Das erzeugt einen starken Vertrauensverlust. Die Budgetfehler von heute werden vor allem die kommenden Generationen tragen müssen", betont Heinrich Gröller, Vorsitzender der Jungen Industrie Wien und geschäftsführender Gesellschafter der Allholding Beteiligungsverwaltungs GmbH.

Gröller weist darauf hin, dass Lösungen zur ausgabenseitigen Sanierung von Seiten der Industriellenvereinigung und einiger führender Wirtschaftsforscher bereits seit geraumer Zeit am Tisch liegen. Man solle die aktuelle Situation daher dazu nutzen, sich auf dringende Reformen in der Verwaltung, beim Schulsystem oder beim Pensionssystem zu konzentrieren und so Einsparungen zu erzielen, die für den Wirtschaftsstandort mittel- bis langfristig Spielräume schaffen. Sollten kurzfristige Erträge nur durch Steuererhöhungen darstellbar sein, so müsse zumindest ein Pfad zum mittelfristigen Ersatz durch ausgabenseitige Erfolge skizziert werden. Auch die Rolle der Bundesländer in der aktuellen Budgetdebatte müsse genau beobachtet werden. "Die Bundesländer sind aufgefordert hier ihren Beitrag zu den Einsparungen zu leisten. Dieser Beitrag kann nicht durch den Umweg über den Steuerverbund wieder reduziert werden", so Gröller.

Junge Industrie Wien:
Die Junge Industrie Wien ist, als Jugendsektion der Industriellenvereinigung Wien, die Interessenvertretung und Netzwerkeinrichtung der Jungunternehmer und jungen Führungskräfte der Industrie in Wien.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/112

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Leopold Liechtenstein
Junge Industrie Wien, Geschäftsführer
Tel.: +43 1 71135-2461
l.liechtenstein@iv-net.at
www.jungeindustrie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0003