FP-Mahdalik: "Hupfts in Gatsch" - SPÖ und ÖVP reif für den Absprung

Mehr Verkehr, weniger Geld - SPÖ und ÖVP "sanieren" Straßen

Wien (OTS) - Unter dem Titel "Oberflächenwieder- bzw. Oberflächenneuherstellung" versteht die SPÖ im 22. Bezirk folgendes:
Parkplätze vernichten, Gehsteige auf Kosten der Anrainer, die dafür bis 16.000 Euro ablegen dürfen, errichten und massiven Durchzugsverkehr wie etwa am Stadlauer Mühlgrund - bis jetzt noch eine ruhige Grünoase - schaffen, damit rote Genossenschaften Wohnblöcke in die Landschaft betonieren können, erklärt FPÖ-Gemeinderat Toni Mahdalik.

Derart bürgerfeindliche Aktenstücke, wie sie auch im heutigen Planungsausschuss wieder auf der Tagesordnung standen, können nur die Zustimmung abgehobener SPÖ- und willfähriger ÖVP-Abgeordneter, die den Roten wie Schneuztücheln aus dem Sack hängen, bekommen. Kein Wunder, dass die Bevölkerung der künftigen Verliererkoalition immer lauter zuruft: "Hupfts in Gatsch und schlogts a Wön". (Schluss)am

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/85

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003