Leichtbau der Schlüssel zur CO2-Senkung

23. März 2010, 18.15 bis 20.00 Uhr, Haus der Industrie

Wien (OTS) - Professor Jürgen Leohold, Leiter der Konzernforschung der Volkswagen AG, spricht über Leichtbau als maßgebliche Randbedingung für neue Fahrzeugentwicklungen zur Senkung des Energieverbrauchs und damit der CO2-Emissionsreduktion.

Dabei bietet die Mischbauweise in den meisten Fahrzeugbereichen die Leichtbaulösung mit der größten Breitenwirkung und damit dem größten Energiesparpotenzial.

Am Beispiel des von Volkswagen koordinierten und von der europäischen Kommission geförderten Projektes "SuperLIGHT-Car" konnte mit einem intelligenten Materialmix aus Aluminium, Stahl, Magnesium und Kunststoff gezeigt werden, dass die Rohkarosse einer Mittelklasse Limousine um ca. 35% im Gewicht reduzierbar ist.
Der Besuch des Vortrages ist kostenlos.

Leichtbau der Schlüssel zur CO2-Senkung

Datum: 23.3.2010, 18:15 - 20:00 Uhr

Ort:
Haus der Industrie Großer Sitzungssaal
Schwarzenbergplatz 4, 1030 Wien

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/2081

Rückfragen & Kontakt:

Univ.-Prof. Dr. H.P. Lenz (Vorsitzender)
Österreichischer Verein für Kraftfahrzeugtechnik (ÖVK)
A 1010 Wien, Elisabethstraße 26
Tel.: +43/1/585 27 41-0
Fax: +43/1/585 27 41-99
E-Mail: info@oevk.at
www.oevk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KFZ0001